Dotcomwebdesign.com
Design By Dotcomwebdesign.com Powered By CMSimple.dk
 
 
Startseite > Hermann Krone

Hermann Krone

Hermann Krone gilt als Stammvater des 1908 als Wissenschaftlich-Photographisches Institut gegründeten Instituts für Angewandte Photophysik der TU Dresden. In Hermann Krone, der ab 1870 Vorlesungen und Praktika zur Photographie an der damaligen Technischen Hochschule gehalten hatte, hatte Robert Luther in seiner Eigenschaft als Hochschullehrer einen namhaften Vorläufer.

Krone war vor allem als Photograph bekannt geworden. Er hatte in Sachsen als Erster Landschaftsaufnahmen gemacht; seine 1853 entstandenen Aufnahmen der Sächsischen Schweiz hatten großes Aufsehen erregt. Krone begleitete die Photographie von ihrer Frühzeit bis zu ihrer Etablierung als Massenmedium Ende des 19. Jahrhunderts und arbeitete mit allen damals bekannten Verfahren. Für ihn standen dabei sowohl anwendungsorientierte als auch wissenschaftliche Interessen gleichberechtigt nebeneinander; gleichzeitig war er immer bestrebt, sein Wissen weiter zu vermitteln. So führte er in seinem Privathaus Kurse zur Photographie durch. Durch sein Wirken für die Photographie wurde die Bildung eines Schwerpunkts zur Photographie in Dresden mit begründet.

Die von ihm gestiftete und heute nach ihm benannte "Krone-Sammlung", eine Sammlung von mehr als eintausend Photographien mit enormem kulturhistorischen Wert, befindet sich im Institut und wird heute nach modernen Gesichtspunkten betreut.


 

 
« vorige Seite
Seitenanfang
nächste Seite »